Sonntag, 16. Mai 2010

Willkommen, Frau Bernina!


So sieht sie aus, die schöne neue Nähmaschine, die ich beim Guzuu-Wettbewerb gewonnen habe. Da es etwa seit deren Erhalt ununterbrochen regnet oder bewölkt ist, konnte ich ihre Schönheit noch nicht so geniessen. Das Wetter schlägt mir ziemlich aufs Gemüt. Weder Solarium (wovon ich Herpes kriege) noch leckeres Essen vermag meine Laune grossartig zu bessern und ich würde am liebsten in den nächsten Flieger an die Sonne steigen, wofür ich aber weder Zeit noch Geld habe. Stattdessen versuche ich mich mit Sarkasmus aufzuheitern und den üblichen Floskeln, dass meine Probleme keine sind. Die Facebook-Statusmeldungen von Leuten, die auf die Kanaren oder sonst wohin geflüchtet sind und uns hier alle damit neidisch machen wollen, helfen auch nicht grossartig weiter...
Flitterwochen stehen auch keine an und die nächsten Ferien sind auch nicht in greifbarer Nähe.

Habt ihr ein paar Pippi-Wetter-Tipps, die ich noch nicht ausprobiert habe und nicht die (Um-)Welt kosten?

Kommentare:

  1. Ich finde ja der Junge in der Brillenwerbung macht es richtig!!! Gelben Friesennerz an, Gummistiefel und ab nach draußen und die Aktion: "Rettet die Regenwürmer" unterstützen. Man kann auch aus dem blödsten Wetter noch was machen. Zum Beispiel zeigt sich nur jetzt unser süßes Weinbergschneckenpäärchen im Garten. Die Waldwege sind wie leergefegt, aber neben den Wegen tobt das Leben, wenn nicht tausend Radfahrer und Walker laut quatschen daran vorbei düsen, und die Luft ist ausgesprochen angenehm! :o) Ich bin ein Nordkind von der Elbe...schlechtes Wetter gibt es nicht. Und wenn du gar nicht raus magst empfehle ich den Klassiker: Decke, Socken, Tee, Kekse und ein Buch in dem es jemandem noooch schlechter geht als einem selbst!!!;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte ja jetzt gesagt, einfach los nähen, z.B. ein Sommerkleidchen, denn irgendwann MUSS es ja wärmer werden, aber wenn du das gerade nicht magst, würde ich in die Sauna gehen.
    Und bloss keine Statusnachrichten lesen!
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Liebe TwinklingCharme...danke für deinen Tipp mit dem Buch! Ich geh nächste Woche mal in einen Buchladen und deck mich mich interessanter Literatur ein. Was wir zurzeit im Studium so lesen, ist leider etwas trocken. Aber zur Vertiefung gibt es wohl doch den ein oder anderen spannenden Schmöcker.

    Liebe Allerleirauh
    Ohhh ja, Sauna ist super!

    AntwortenLöschen
  4. ..so ein schönes Maschinchen und was genau hält dich vom Nähen ab? Das Wetter treibt mich zur Zeit eher an die Maschine als in den Garten. Mein Tipp: einfach ein paar bunte Stoffe nehmen und los.... oder Wände streichen :-)..in sommerlichen Farben versteht sich.
    Bin gespannt welchen Tipp du annimmst.
    Lg Franziska

    AntwortenLöschen
  5. Feier eine Strandparty!

    Möbel raus, Sonnenschirm und Liegestühle rein :-) Paella in die Pfanne und Sangria in den Kühlschrank. Dazu heiße Rythmen und nette Leute im Strandoutfit einladen - voilá...!

    Grüßls aus der Tiefkühltruhe :-)

    Uli

    AntwortenLöschen
  6. Muss schon sagen: dieses S......wetter ist doch DER Grund, dass man sich da ans Maschinchen setzt und sich was Schönes näht!
    liebe Grüße aus dem ebenfalls
    total verregneten (2 Wochen schon!) Tirol
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. ganz einfach.... setzt dich ins tram und fahr in den zoo... lass dich eine stunde in der masoala halle so richtig aufwärmen, geniesse die tiere und zum schluss einen feinen kaffee im restaurant während du die "enten" beobachstest!

    äs grüässli und...am samstag solls ja selbst bei uns mal schön werden!!!
    maya

    AntwortenLöschen
  8. Aber hallo, kann Dir die neue Bernina nicht über den Wetterfrust hinweghelfen? Regentage sind doch die, wo man es nicht im geringsten bereut, den ganzen Tag nur an der Nähmaschine gesessen zu haben.
    Wahrscheinlich hat es jetzt schon aufgeklart. (War eine etwas späte Leserin.)

    AntwortenLöschen